Strebersdorfer
Home | Wir TRAUERN
Besuchen Sie uns auf und

wir_trauern_620

Wir feiern nicht nur Feste mit unseren Freunden, wir trauern auch um Mitglieder unserer Gemeinschaft wenn es gilt Abschied zu nehmen. Informiere uns bitte (office@strebersdorfer.at ), wenn Du Kenntnis vom Ableben eines Strebersdorfers erhältst.

RA Dr. Sperk verstorben

parte_dr_sperk

Dr. Hebert Kocian am 24. Nov. 2016 verstorben

parte_herbert_kocian

Helmut Wolf verstorben am 5. Dez. 2016

parte_helmut_wolf

Bruder Clemens verstorben

Br_Clemens_verst_620

Am Samstag den 19. November 2016 (10h) feiern wir in der Klosterkirche in Strebersdorf die hl. Seelenmesse. Anschließend begleiten wir Br. Clemens zur Beisetzung in der Brüdergruft auf dem Ortsfriedhof.

 Hier die komplette Parte als PDF zum Nachlesen oder Downloaden:
-> Zum Downloaden bitte klicken! : Parte Br. Klemens.pdf (114 KB)

OStR i.R. Mag. Dr. Wolfgang Annerl verstorben

OStR i.R. Mag. Dr. Wolfgang Annerl, RG 1965

 - verstorben am 19. August 2015.

Helmuth A. Schattovits verstorben

Parte-Schattovits

Hofrat Direktor Dipl.-Ing. Wilhelm Lilge v. Catull verstorben

parte_catull

Medizinalrat Dr. Josef List am 27. Mai 2015 verstorben

Parte-Dr-List

Herr Rudolf Wrba am 28. 02. 2015 im 96. Lebensjahr verstorben

Regierungsrat Herbert Haberhauer, RG 1965, ist am 21. Mai 2014 verstorben.

ParteHaberhauer

Dr. Peter Zdrahal ist am 18. Mai 2014 verstorben

PETER ZDRAHAL - Mit nebenberuflichem Studium zum Mitglied des Direktoriums der Nationalbank

Dr. Zdrahal wurde 1938 in Wien geboren. Von 1948 bis 1956 besuchte er in Strebersdorf das Realgymnasium, wo er mit seiner klangvollen Bassstimme bei Veranstaltungen und in zahlreichen musikalischen Sketches die Herzen der Schüler, Eltern und Lehrer eroberte. Konsequenterweise wollte er Sänger werden.

p.Zdrahal

 

Es kam jedoch anders: Die Verhältnisse zwangen ihn zum Broterwerb. 1956 trat er – unmittelbar nach der mit Auszeichnung bestandenen Matura – in die Oesterreichische Nationalbank ein, wo er in verschiedenen Geschäftsabteilungen  sowie im Sekretariat des Präsidenten arbeitete. Neben der Tätigkeit in der Notenbank begann er mit 30 Jahren das Studium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften (Hauptfach: Volkswirtschaft) an der UniversitätWien (Magisterium 1972, Doktorat 1978). Im Rahmen seines Studiums und seiner Tätigkeit in der Notenbank hat sich Dr. Zdrahal ausführlich mit Theorie und Praxis der Notenbankpolitik im In- und Ausland beschäftigt. Zahlreiche Vorträge und Artikel in einschlägigen Fachzeitschriften.



Im Oktober 1982 wurde er zum Mitglied des Direktoriums der Oesterreichischen Nationalbank bestellt. 1982 - 1992 war er Leiter des Kreditressorts und übernahm im Zuge einer umfassenden Organisationsreform der OeNB im Juli 1992 das Ressort Druckerei für Wertpapiere, Banknoten-, Kassen- und Sicherheitswesen sowie die Koordination der Zweiganstalten. Mitte 1997 trat er – nach 41 Dienstjahren - in den Ruhestand.

 

Dr. Peter Zdrahal ist am 18. Mai 2014 verstorben

Parte Zdrahal

Johann Mihatsch ist am 25. März 2014 verstorben

Johann Mihatsch ist am 25. März 2014 im Alter von 94 Jahren von uns gegangen.

Zum Downloaden bitte klicken! : Parte Mihatsch.pdf (1,4 MB)

Dr. Hellmuth Oppeck ist am 31. Dezember 2013 verstorben

  Dr. Hellmuth Oppeck ist am Dienstag, den 31. Dezember 2013, im Alter von 79 Jahren von uns gegangen.

  WirStrebersdorfer trauern.

  Zum Downloaden bitte klicken! : Parte Dr Oppeck.pdf (140 KB)

 oppeck_nachruf_noewi

Karl Schlögl, LBA 1967, ist am 9. Sep. 2013 verstorben.

Karl Schlögl, LBA 1967, ist am 9. Sep. 2013 verstorben.

Prof. Mag. Dr. Phil. Karl Grohmann ist am 29. Juli 2013 verstorben

Pate Grohmann

Dipl.-lng. Alexander Komenda (RG 1989) ist am 30. Juni 2013 verstorben

Mit großem  Bedauern geben wir bekannt, dass Herr Dipl.-lng. Alexander Komenda, RG 1989, unerwartet  und plötzlich am 30. Juni 2013 im 42. Lebensjahr verstorben ist.
 
Information von Ecoplus, Niederösterreichs  Wirtschaftsagentur GmbH

Kurt Schauhuber (ORG 1980) ist am 26. April 2013 verstorben

Kurt Schauhuber ist am Freitag, dem 26. April 2013, nach langer schwerer Krankheit verstorben.

Zum Downloaden bitte klicken! : Parte KurtSchauhuber ORG 80.pdf (436 KB)

 

Helmut Pichler (RG 1965) ist am 06.04.2013 verstorben

 Helmut_Pichler   Bass, Saxophon

geb. 29.7.1947, gest. 06.04.2013 in Mödling
Medizinstudium

Spielte zuerst Saxophon, dann Bass bei der legendären Wiener Szeneband "Atlas" (Sänger Hansi Lang). Über seinen Freund, den damaligen Ambros-Keyboarder Peter Schleicher kommt er zur Band von Wolfgang Ambros. Seither nur mehr in der Band No.1 vom Wienerwald die gute Seele der Band.

Vorlieben: Oldtimer fahren
   

 

Motto: Versucht aus jeder Situation das Optimale herauszuholen.
"A halber Rausch is a ausseg'schmissenes Geld".

2006 legte Helmut krankheitsbedingt eine Band-Pause ein. Später zeigte sich, dass sich sein Gesundheitszustand nicht mehr soweit bessern würde, dass er hätte wieder spielen können.

Am 6. April 2013 verließ Helmut nach langer, schwerer Krankheit, aufopfernd gepflegt im Familienverband, die Bühne des Lebens.

R.I.P. lieber Helmerl, wo immer du auch bist!


Nachruf: http://www.wolfgangambros.at/

Wolfgang Ketele verstorben

wolfgangketele

Wolfgang Ketele ist am 18.03.2013 verstorben.

WIRStrebersdorfer trauern.

Zum Downloaden bitte klicken! : Parte_WolfgangKetele_RG1956.jpg (149 KB)

Franz Renisch verstorben

FranzRenisch






   

 

 

 

 

 

 
WIR
Strebersdorfer trauern um Franz Renisch.

 Zum Downloaden bitte klicken! : Parte_FranzRenisch_LBA1934.jpg (314 KB)

Prof. Otto Huber verstorben

 Prof. Huber  

 

Prof. Otto Huber verstarb in St.Ulrich am 24.9. 2012

In der Generalversammlung WIRStrebersdorfer am 28. März 2012 saßen wir noch mit Otto Huber zusammen.

Prof. Huber erhielt im Rahmen dieser Veranstaltung das Goldene Ehrenzeichen des Absolventenvereins.
An die Generalversammlung angeschlossen hielt Prof. Huber einen Diavortrag über Erinnerungen an Strebersdorf.

Bereits am 29. Oktober 2011 trafen sich 18 Strebersdorfer, die mit Prof. Otto Huber (unserem OTTO) bei mehreren Reisen zum Berg Athos zusammen waren.
 

 

Beim Diavortrag schwelgten alle Teilnehmer in Erinnerungen an diese spannenden Reisen. 

OStR. Prof. Mag. Otto HUBER ist am 24. September 2012 verstorben

OStR. Prof. Mag. Otto Huber - UNSER OTTO - ist am 24. September 2012 verstorben.

Die feierliche Urnenbeisetzung findet am
Freitag, dem 5. Oktober 2012 um 10 Uhr
in Klosterneuburg am Unteren Stadtfriedhof,
Martinstraße, statt.

Zum Downloaden bitte klicken! : Parte HUBER.jpg (376 KB)

Zum Downloaden bitte klicken! : OSTR Otto Huber.docx (126 KB)

  OTTO auf dem Berg ATHOS_220
   

ANKLICKEN zum VERGRÖSSERN 

Ernst KAGER (RG 1966) ist am 3. Juli 2012 verstorben

Ernst KAGER ist am 3. Juli 2012 nach kurzem, schweren Leiden verstorben.

Begräbnis am Freitag, 20. Juli 2012, 11 Uhr, Friedhof Wr. Neudorf.

 

Michael MEINDL (MPRG 1975) ist am 25. Mai 2012 verstorben

MEINDL Michael  

Michael MEINDL (MPRG 1975) ist am 25. Mai 2012 plötzlich und unerwartet verstorben.

Zum Downloaden bitte klicken! : _temp_Parte MEINDL.jpg (630 KB)

     

OSTR. Prof. Karl WANITSCHEK (LBA 1937) ist am 18. April.2012 verstorben.

Oberstudienrat Professor Karl WANITSCHEK (LBA 1937) ist am Mittwoch, dem 18. April 2012 im 95. Lebensjahr verstorben.

Zum Downloaden bitte klicken! : Parte Karl WANITSCHEK.jpg (714 KB)

Dazu schreibt uns seine Gattin Anna:

Liebe Strebersdorfer Freunde,

neben der Bekanntgabe vom Ableben meines Mannes möchte ich es nicht versäumen, zu berichten, wie sehr er Strebersdorf schätzte und immer dankbar war. Sehr oft erzählte er, dass er sich in Strebersdorf bestens gefühlt hat und dort für das Leben als Mensch und Pädagoge geprägt und ausgebildet wurde. Wörtlich: "Was ich bin, bin ich durch Strebersdorf".

Ganz besonders verehrte er Dr. Gottfried Enderle, der für ihn Vorbild und Vaterfigur war. Mit Interesse verfolgte er alle Strebersdorfer Nachrichten und freute sich über die großartige Arbeit des Absolventenvereins. Leider konnte er an den verschiedenen Veranstaltungen nicht teilnehmen. Er erreichte ein hohes Alter (94 Jahre). Seine Kräfte verließen ihn nach und nach. Schlußendlich ist er, immer bereit, eingeschlafen. In seinem Sinne möchte ich mich für alles, was ihm Strebersdorf gab, bedanken, und der Schule weiterhin alles Gute und viele Erfolge wünschen.

Mag. Gerhard STRASSER (GYM 1980) ist am 12. April 2012 verstorben.

 STRASSER  

Professor. Mag. Gerhard STRASSER ist am Donnerstag, dem 12. April 2012 völlig unerwartet aus dem Leben geschieden.

Zum Downloaden bitte klicken! : STRASSER Nachruf.jpg (1,9 MB)

     

HR.i.R. Dr. Günter STAUDIGL (RG 1960) ist am 2. März 2012 verstorben

STAUDIGL 220  

Hofrat Dr. Günter STAUDIGL (RG 1960) ist am 2. März 2012 nach schwerer Krankheit im 70. Lebensjahr verstorben.

Zum Downloaden bitte klicken! : Parte STAUDIGL.pdf (54 KB)

     

Ernst REITINGER (MPRG 1976) ist am 15. Jänner 2012 verstorben

 RITINGER   Ernst Reitinger (MPRG 1976 / ehemaliger Schulbruder), Hauptschuloberlehrer, ist am Sonntag, 15.Jänner 2012 nach einem kurzen aber schweren Krebsleiden verstorben.

     

OSR Franz GROSSSCHEDL (LBA 1929) ist am 23. Dezember 2011 verstorben

OSR Franz GROSSSCHEDL (LBA 1929), der bisher ältest Absolvent, ist am 23. Dezember 2011 im 101. Lebensjahr gestorben.

Zum Downloaden bitte klicken! : Parte GROSSSCHEDL.jpg (634 KB)

 

Josef KRUMPL (LBA 1951) ist am 6. Oktober 2011 verstorben

krumpl1   

Josef Krumpl ist am 6. Oktober 2011 nach langer, schwerer Krankheit im 79. Lebensjahr unerwartet verstorben.

PARTE mit ANKLICKEN des Bildes!

     

Josef SCHEIT (RG 1953) ist am 29, August 2011 verstorben

SCHEIT J. 200

Ilse HUBER, die Gattin von Professor OStR. Otto Huber ist am 7. Juni 2011 verstorben

 HUBER Ilse    

Wir trauern mit Professor OStR. Otto Huber, unserem OTTO, über den Tod seiner geliebten Gattin, die am 7. Juni 2011 plötzlich und unerwartet im 86. Lebensjahr verstorben ist.

Die starke Gemeinsamkeit der Familie Huber und ihre lebenslange Verbundenheit mit der De La Salle Schule und allen Ehemaligen ist für uns Strebersdorfer ein großes Vorbild.

 für PARTE Bild anklicken

   

Eduard SAUERZOPF (LBA 1949) ist am 3. April 2011 verstorben

 SAUERZOPFF_220

Der bekannte burgenländische Künstler Eduard Sauerzopf ist am 3. April 2011 im 81. Lebensjahr verstorben.

Zum Downloaden bitte klicken! : Eduard Sauerzopf_CV.doc (21 KB)

Zum Downloaden bitte klicken! : PARTE Sauerzopf.pdf (469 KB)

Zum Downloaden bitte klicken! : SAUERZOPF Einladung Ausstellung .pdf (135 KB)

ANKLICKEN um Bild zu VERGRÖSSERN

 

DI Walter WEISSENSTEINER (Rg 1970) ist am 7. März 2011 verstorben

 WEISSENSTEINER  

DI Walter Weissensteiner ist nach langem, schwerem , mit großer Geduld ertragenem Leiden im 60. Lebensjahr verstorben.

Zum Downloaden bitte klicken! : Verabschiedungdurch die Gattin.doc (21 KB)

     

Brigadier i.R. Franz ROD (Septima 1938) ist am 12. September 2010 verstorben

 
 ROD    

Brig. i.R. Franz Rod, Pionierinspektor a.D., Träger des päpstlichen Silvesterordens sowie weiterer hoher Bundes- und Landesauszeichnungen ist nach langem, schwerem Leiden im 89. Lebensjahr verstorben.

Sein berufliches Wirken stand ganz im Zeichen der Arbeit um den Aufbau der Pioniertruppe des österr. Bundesheeres und der Hilfestellung bei vielen Einsätzen für andere Menschen.

Zum Downloaden bitte klicken! : Parte-ROD.pdf (764 KB)

 

 

ANKLICKEN zu Bild Brig. Franz Rod im Kreise der Vorkriegsabsolventen

     

Dipl. Ing. Alfred GRASSL (RG 1959) ist am 10. August verstorben

DI Alfred Graßl ist nach längerer Krankheit, aber trotzdem unerwartet plötzlich im 70. Lebensjahr verstorben.

Zum Downloaden bitte klicken! : Parte DI Karl GRASSL.pdf (737 KB)

 

VOL Karl LUDWIG (lba 1967) ist am 14. August 2010 verstorben

Karl Ludwig ist plötzlich und unerwartet im 63. Lebensjahr von und gegangen

 Karl LUDWIG  

Zum Downloaden bitte klicken! : Parte VOL i.R. Karl LUDWIG.pdf (605 KB)

 

Andreas ROHR (GYM 1982) ist am 26 Juli 2010 aus dem Leben geschieden.

 Andreas_2007_220

 

Andreas hat sich entschlossen, seinem durch eine schwere Krankheit belastetem Leben selbst ein Ende zu setzen.

Andreas_1980_220

     

Alexander FRUMMEL (MPRG 1975) ist am 28. Mai 2010 verstorben

Frummel 220   

 Alexander FRUMMEL (MPRG 1975), Wolkersdorf,

ist am 28. Mai 2010

nach langer, mit großer Geduld ertragener Krankheit gestorben.

Zum Downloaden bitte klicken! : Parte FRUMMEL.tif (41 KB)

     

Dr. Alois HAWLIK (RG 1970) ist am 7. Mai 2010 verstorben

HAWLIK  

Dr.phil., Regisseur Alois HAWLIK (rg 1970), Losenstein
ist am 7. Mai 2010 im 62. Lebensjahr nach langer Krankheit gestorben.
Fünf Jahre hat er mit deiner Krankheit gelebt und gearbeitet, schlussendlich hat sie ihn doch besiegt.

 PARTE durch ANKLICKEN öfnnen

     

Dipl.Kfm. Kurt HARLASS (RG 1940) ist am 11. März 2010 verstorben

 HARLASS_220  

Dipl.Kfm. Kurt HARLASS (RG 1940), Kufstein, 

Direktor für Finanzwesen i.R. bei der Firma Sandoz,
ist am 11. März 2010,
kurz vor Vollendung seines 88. Lebensjahres, friedlich entschlafen. 
 

Zum Downloaden bitte klicken! : Parte HARLASS.jpg (1,5 MB) 

     

OStR. Prof. Mag. Helmut TITZ (LBA 1955) ist am 3. März 2010 verstorben

Dr. Herbert NEUDECKER (RG 1967) ist am 4. Jänner 2010 gestorben

Dr. Herbert NEUDECKER, öffentlicher Notar, ist am 4. Jänner 2010 nach schwerer Krankheit im 62. Lebensjahr gestorben.

Zum Downloaden bitte klicken! : Parte NEUDECKER.pdf (208 KB)

Walter WOSTAL (LBA 1967) ist am 23. Dezember 2009 gestorben

 WOSTAL_jpeg220  

Walter Wostal ist am 23. Dezember 2009 im 62. Lebensjahr nach schwerer Krankheit gestorben.

Walter Wostal ergriff nicht den Lehrberuf, sondern arbeitete lange Jahre als Regionaldirektor bei der ABV (Allgemeinen Bausparkasse der Volksbanken) und zuletzt zwei Jahre als Leiter der Abteilung Bankenbetreuung. Die Schwere seiner Erkrankung war ihm bewusst, er kämpfte – letzlich vergebens – mit bewundernswerter Einstellung dagegen an. Seine Familie, insbesondere seine Gemahlin Eva, war ihm eine große Stütze in dieser letzten Lebensphase.

Das Begräbnis war am 5. Jänner 2010. Achtzehn Jahrgangs-kollegen – meist mit Gattin – gaben ihm das letzte Geleit.
Hermann Lautner war sogar aus Vorarlberg gekommen. Br. Klemens (KR HR Dr. Gottlieb Ladner), der unserem Jahrgang eng verbunden ist, wohnte ebenfalls den Trauerfeierlichkeiten bei.
Engelbert Tihanyi brachte beim Trauergottesdienst unsere Gefühle mit dieser Fürbitte treffend zum Ausdruck: „Wir danken für die Gemeinschaft, die uns mit Walter verbunden hat; eine Gemeinschaft, in der er immer seinen Platz haben wird. – Der Herr gebe ihm die ewige Ruhe!“ 

         [für Parte Bild ANKLICKEN]    

Hofrat Mag. Markus BITTNER ist am 14. Juni 2009 im 90. Lebensjahr gestorben.

 BITTNER_jpeg_220   Hofrat Mag. Markus Bittner absolvierte von 1931 bis 1938 in Strebersdorf das Realgymnasium, wo er als Mitglied der „Septima“ nicht mehr maturieren konnte, weil die Schule von den Nationalsozialisten geschlossen wurde. Als Vertreter der Floridsdorfer im Wiener Gemeinderat (1954 – 1983) und als Vizepräsident des Wiener Stadtschulrates (1964 – 1986) war er „seiner Schule“ sehr verbunden. Er war „Mittelpunkt“ der Gemeinschaft der Vorkriegsabsolventen, konnte aber wegen seiner Pflegebedürftigkeit am Treffen der Vorkriegsabsolventen am 15.05.09 leider nicht mehr teilnehmen.
     

 

Bruder ERHARD, OStR Prof. Mag. Manfred TIETZE, verstorben am 30. Juni 2009

 brErhardTietze   Bruder Erhard, Religions- und Musikprofessor, Organist, Leiter des Kirchenchores, Bibliothekar und Archivar in Strebersdorf ist am 30. Juni 2009 unerwartet im 62. Lebensjahr gestorben.

Br. Erhard wurde am 14. Juli 1947 in Wien geboren. Mit 14 Jahren kam er in das Juvenat der Schulbrüder nach Wien, Strebersdorf. Am 15. Juni 1963 trat er in das Noviziat in Maria Laubegg (Stmk.) ein und empfing am 14. August 1963 das Ordenskleid. Am 9. Juli 1972 weihte er sich für immer dem Herrn in der Ewigen Profess.

Br. Erhard maturierte am 23. Juni 1967 an der Lehrerbildungsanstalt Strebersdorf. 1972 legte er die Lehramtsprüfung für Musikerziehung und die Diplomprüfung für Theologie an der Universität Wien ab. 1976 feierte er die Sponsion zum Magister der Theologie.

1967 – 1970 war er Erzieher im Juvenat. Von 1970 – 1973 unterrichtete er als Student in der Volksschule in Wien, Fünfhaus. Ab 1973 war er als Religions- und Musikprofessor, Organist, Leiter des Kirchenchores, Bibliothekar und Archivar in Strebersdorf tätig. Von 1991 bis 1992 leitete er als Direktor die Ordensgemeinde in Wien, Währing. Vom 25. Mai 2002 bis 30. April 2006 war er Vizeprovinzial der Provinz
Zentraleuropa.

Er war sehr eifrig in der religiösen Fortbildung und nahm an verschiedenen Veranstaltungen, Kursen und internationalen Zusammenkünften teil (CIEL in Rom, Buttimer-Institut in Californien, Kurse in England, Frankreich, USA/Lewis-Univ, CLEP).

Br. Erhard war ein beliebter Lehrer und geschickter Pädagoge, der sich bei der Jugend großes Ansehen erwarb. Bald nach seiner vorzeitigen Pensionierung aus gesundheitlichen Gründen starb er unerwartet am 30. Juni 2009 in Strebersdorf.

Wolfgang OPPITZ (mprg 1970) ist am 17. April 2009 gestorben

Wolfgang Oppitz-jpeg200     Wolfgang OPPITZ (MPRG 1970), Direktor der Raiffeisenbank und Stadtrat in Geras, ist am 17. April 2009 nach langer, schwerer Krankheit im 59. Lebensjahr gestorben. Zahlreiche Maturakollegen haben ihn auf seinem letzten Weg begleitet.
     

Johann WIDHALM (LBA 1933) - verstorben am 20. Februar 2009

 Bild_WIDHALM    

Oberschulrat Johann Widhalm, Hauptschuldirektor i.R., Zellerndorf, ist nach einem erfüllten aber sorgenreichen Leben am 20. Februar 2009 im 95. Lebensjahr gestorben.

Dr. Leopold BURGER (LBA 1949) - verstorben am 14. Jänner 2009

 

 Parte_Burger  

Regierungsrat Dr. Leopold BURGER, Horn, Bezirksschulrat i.R., Träger des Goldenen Ehrenzeichens der Republik Österreich, ist im 80. Lebensjahr nach längerem, bewundernswert ertragenem Leiden, aber dennoch unerwartet, nach einem erfüllten christlichen Leben, von uns gegangen.

Sein Beruf als Erzieher, Lehrer und Schulaufsichtsorgan war ihm Erfüllung. Sein Lerneifer war selbst im Ruhestand ungebrochen und so wurde ihm sein Studium zu einer zweiten Lebensfreude im Anschluss an seine berufliche Tätigkeit.

Dr. Heinz KOURIK (Septima 1938) - wurde am 8. Jänner 2009 begraben

OMed.R. Dr. Heinz Kourik wurde nach einem erfüllten, arbeitsreichen Leben am 8. Jänner 2009 im Friedhof Hütteldorf begraben.

Ernst WÜRRER (RG 1938) - verstorben am 25. Dezember 2008

 Parte_WÜRRER  

Monsignore Ernst Würrer ist nach beinahe 60-jährigem Wirken als Priester, Pfarrer und Altdechant im 88. Lebensjahr am Weihnachtsfesttag 2008 gestorben.

Nach der Priesterweihe wurde er 1948 Kaplan in Hausleiten und wirkte 1950 bis 1959 als Kaplan in der Pfarre Kagran.

1959 übernahm er die Pfarre Ollersdorf, wo er bis zu seinem Tod wohnte und diese bis 1999, also durch 40 Jahre leitete. In den Jahren 1987 bis 1997 leitete er das Dekanat Gänserndorf.

Albert SLAWIK (LBA 1952) - verstorben am 21. Dezember 2008

Albert Slawik, Breitenfurt, ist am 21. Dezember 2008 kurz vor seinem 77. Geburtstag von uns gegangen. Sein Leben war von jahrzehntelanger Krankheit bestimmt und ist still zu Ende gegangen.

Rudolf SCHLEIMER (LBA 1966) - verstorben am 14. Dezember 2008

 

 Parte_Schleimer.jpg    

Rudolf Schleimer, Schulrat i.R. ist am 14. Dezember 2008 nach kurzer, schwerer Krankheit im 62. Lebensjahr von uns gegeangen.

 

 

Friedrich WOLF (LBA 1954) - verstorben am 14. Dezember 2008

Oberstudienrat, Mag. Art. Fiedrich Wolf, Professor an der Pädagogischen Akademie, Gründer und langjähriger Leiter der Chorvereinigung St. Augustin, Träger des Ritterkreuzes des Silvesterordens und des Österreichischen Ehrenkreuzes für Wissenschaft und Kunst I. Klasse u.a. ist am 14. Dezember unerwartet von uns gegangen.

Bruder Reinhold, sein Violinlehrer, weckte seine musikalischen Talente. Seine vier Söhne, Reinhold, Peter, Markus und Thomas wurden ebenfalls hochbegabte, erfolgreiche Musiker.

Hans STRANNER (LBA 1951) - verstorben am 24. August 2008

OSR Hans Stranner, Volksschuldirektor i.R., St. Veit an der Glan, ist am 24. August 2008 - einen Tag nach seinem 77. Geburtstag - von uns gegangen.
^
Login